Freunde entlaufen

Der merkwürdigste Teilhaber am Leben auf dem Planeten Erde ist zweifellos der Mensch, und dass ich selber dieser Spezies angehöre, kommt mir manchmal wie ein Traum vor, wie ein Alptraum, um genau zu sein.

Weiterlesen „Freunde entlaufen“

Eine neu entdeckte Serie: Psych

Beim Durchzappen des Fernsehprogramms habe ich eine Serie entdeckt, die ich vorher nicht beachtet habe. Sie heißt „Psych“. Es ist eine Krimiserie, deren Hauptrollen Shawn Spencer und Burt Guster sind. In 8 Staffeln wurden 121 Epsioden gedreht.

Weiterlesen „Eine neu entdeckte Serie: Psych“

Markus Segschneider: Ein stimmungsvolles Konzert

Am Wochenende war ich in einem Konzert von Markus Segschneider. Er ist ein eher unbekannter Künstler, aber gleich mit seinem ersten Lied, das er auf seiner Akustikgitarre als Sologitarrist vorträgt, fesselt er das Pubklikum. Das Konzert fand am Samstag im Stemmerhof in Münschen statt. Markus Segschneider ist schon mehrfach dort aufgetreten. Ich selbst war zum ersten Mal bei seinem Konzert. Die Bühne wird vom Verein ars musica getragen.

Weiterlesen „Markus Segschneider: Ein stimmungsvolles Konzert“

Sonntagsgedanken: Öffnungszeiten in Deutschland

Ich habe vor Kurzem einen Artikel über verschieden Öffnungszeiten in Deutschland gelesen. Dann habe ich noch etwas nachgelesen. Ich wusste zwar, dass es verschiedene Öffnungszeiten innerhalb von Deutschland gibt, da es verschiedene Regelungen gibt, weil es nicht Bundessache, sondern Ländersache ist. Das heißt, dass in den Bundesländern unterschiedliche Regeln gibt. Dies kann man unter anderem hier nachlesen. In Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland gelten strengere Regeln, nämlich dass die Geschäfte von 6 bis 20 Uhr öffnen dürfen, wobei Bayern weniger Ausnahmen macht als die anderen Bundesländer. Die anderen Bundesländer haben werktags den ganzen Tag die Möglichkeit zu öffnen, also von 0 bis 24 Uhr (manche schränken es am Samstag bis 20 Uhr ein).

Weiterlesen „Sonntagsgedanken: Öffnungszeiten in Deutschland“

Monopterus im Englischen Garten in München

Wer in München wohnt oder München besucht, wird von dieser Sehenswürdigkeit schon gehört haben. Der Monopterus steht im Englischen Garten. Der Englische Garten wurde von Friedrich Ludwich von Sckell konzipiert, der sich an den englischen Landschaftsgärten orientiert hatte. Daher auch der Name „Englischer Garten“. Er ist mit 375 Hektar eine der größten Parkanlagen der Welt. Doch nun um Monopterus.

Weiterlesen „Monopterus im Englischen Garten in München“

Sonntagsgedanken: Radio

Als ich das letzte Mal Radio gehört habe, sind mir folgende Gedanken gekommen. Allgemein wird in vielen Radiosendern, die allgemein bekannt sind, wie Antenne Bayern, Bayern 3, Energy und vielen anderen, die im klassischen Radiosystem gesendet werden, meistens nur Hits und Charts gespielt. Klar hat das auch seine Berechtigung und einige Radiosender spielen auch ab und zu ältere Musik, aber decken nicht unbedingt verschiedene Sparten ab. Man muss sich dann schon Internetradios heraus suchen, wenn man sich für andere Sparten interessiert, um dort aktuelle Musik zu hören. Ich finde es schade, dass es keinen Radiosender gibt, der einen Mix aus verschiedenen Stilrichtung, wie Country, Bluegrass, Folk, Jazz, Rock´n Roll und viele verschiedene Musikrichtungen anbietet. Das wäre mal eine Abwechslung im Radio, nicht nur das Allgemeine und Einheitliche.

Morgen ist Tag der deutschen Einheit

Der „Tag der deutschen Einheit“ wurde 1990 im Einigungsvertrag festgesetzt. Dieser wurde am 31. August 1990 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik geschlossen. Es bedeutete somit die Auflösung der DDR und die Einigung Deutschlands. Die offiziele Wiedervereinigung geschah am 3. Oktober 1990. Daher wurde der Feiertag auf dieses Datum festgesetzt. Ich möchte hier keinen Geschichtsunterricht über verschiedene deutsche nationale Gedenktage schreiben. Dies könnt ihr unter Wikipedia nachlesen.

Weiterlesen „Morgen ist Tag der deutschen Einheit“

Sonntagsgedanken: Wie ein Schmetterling

Schmetterlinge sind schön anzusehen. Es beflügelt auch die Gedanken. Man kann sich in ihre Schönheit verlieren und zugleich kann man ihre Freiheit bewundern. Sie können wie Vögel überall hinfliegen. Es ist noch dazu schwer, diese wunderschönen Tiere zu fotografieren. Dennoch hatte ich letztens Glück und konnte ein Exemplar dieser hübschen Wesen vor die Kamera bekommen.