Lebenszeichen: Jüdischsein in Berlin

Vor Kurzem habe ich den Film „Lebenszeichen: Jüdischsein in Berlin“ gesehen. Erste Informationen bietet euch die Internetseite des Films (Lebenszeichen-film.de). Es werden verschiedene Juden vorgestellt. Dabei erfährt man viel über ihre Geschichte, über ihre Gedanken zur deutschen Geschichte und sieht auch Denkmäler in Berlin.

Weiterlesen „Lebenszeichen: Jüdischsein in Berlin“

Sonntagsgedanken: Ausschlafen

Eines Abends beim Einschlafen kam mir die Idee, auch mal über das Thema „Ausschlafen“ zu schreiben. Viele denken beim Ausschlafen an freie Tage, Wochenenden oder Urlaub. Daher gehen viele an den Tagen zuvor auch später ins Bett. Wenn sie aber dann wieder arbeiten müssen, so kommen sie kaum aus dem Bett. Das liegt daran, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Wenn jeder sich einen Rhythmus angewöhnt, so dass er ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett geht bzw. aufsteht, so ist er im Gesamten ausgeruhter. Klar kann es da auch mal Ausnahmen geben und auf die Minute genau geht es auch nicht. Jedoch kann ich sagen, dass ich durch eine gewisse Regelmäßigkeit beim Schlafen an den meisten Tagen ausgeruht aufstehe. Selbst bei verschiedenen Untersuchungen kommt heraus, dass sich der Mensch natürlicherweise seinen eigenen Rhythmus sucht. Zum Beispiel beim sogenannten Bunkerexperiment. Ohne Radio, Fernsehen, Uhr, Sonnenlicht stellte sich bei den Probanden ein gewisser Rhythmus ein, der natürlich von Person zu Person etwas abwich. Dennoch kann man daraus ersehen, wie wichtig ein Rhythmus ist. Das Ausschlafen ist demnach meistens gegen den eigenen Körper gerichtet, obwohl man meint, dass man ihm damit Gutes tut. In diesem Sinne wünsche ich einen erholsamen Sonntag.

Schreibeinladung für die Woche 45/46.19 bei Christiane

undefinedDurch Stöbern bin ich auf den Blog von Christiane aufmerksam geworden. Nachdem ich mir den Blog genauer angeschaut habe, fand ich die Idee mit den Schreibeinladungen so gut, dass ich die mir die aktuellen Wörter durch den Kopf habe gehen lassen. Mit den drei Wörtern „Himmelsleuchten”, „recyclebar” und „ausreisen” ist mir gleich eine Geschichte eingefallen. Für mich war das eine neue Erfahrung, sich mithilfe solcher Vorgaben an eine Geschichte zu wagen.

Weiterlesen „Schreibeinladung für die Woche 45/46.19 bei Christiane“

Sonntagsgedanken: Das unfreiwillige Mithören

Mir fällt leider immer häufiger auf, dass man im öffentlichen Raum, wie in den Fern- und Nahverkehrszügen immer mehr zu Zeugen von Gesprächen wird. Ich meine damit nicht die normalen Gespräche zwischen den Menschen, sondern die Gespräche der Menschen am Telefon. Das Schlimme dabei ist, dass viele mittlerweile die Freisprechfunktion des Handys nutzen, sodass auch der andere Teil des Gespräches so laut ist, dass man dem nicht mehr auskommt. Und oft schreien die Leute dann noch in das Handy, damit der andere ihn versteht. Ich finde, dass es höflicher und rücksichtsvoller ist, solche Gespräche in den eigenen vier Wänden zu führen und nur noch notwendige Gespräche zu führen. Was interessieren mich Beziehungsprobleme oder andere private Themen fremder Leute auf einer Zugfahrt? Daher meine Bitte: Schaltet das Handy auch mal aus, auch mit Blick auf eure Mitmenschen.

Sonntagsgedanken: Süßes oder Saures

Diese Woche am Donnerstag Abend war Halloween. Auch ich habe mich diese Woche schon mit dem Thema beschäftigt, wie wahrscheinlich sehr viele Blogger unter uns. Auch wenn ich mich selbst von der Sitte nicht sehr angezogen fühle. Dennoch ist es sehr interessant, sich mit dem Thema an sich zu beschäftigen. Daher hat mich der Beitrag von Christiane auf das Buch von Kurzgeschichten mit dem Bezug auf Halloween aufmerksam gemacht. Ich habe es mir gleich geholt und gelesen.

Die Geschichten sind allesamt von Bloggern oder Autoren, die unter anderem im Internet ihre Kurzgeschichten veröffentlichen. Sie sind sehr spannend und auch manchmal ironisch geschrieben. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Was mir auch gefallen hat, dass es Informationen über die Autoren gibt. Ich werde bei dem einen oder anderen Blog weiter vorbei schauen, den ich dadurch entdeckt habe.

Wenn man ein Buch für kurzweilige und spannende Geschichten lesen möchte, dem kann ich es nur empfehlen.

Die Snooker-Saison hat wieder Fahrt aufgenommen

Diese Woche steht beim Snooker-Kalender das World Open auf dem Spielplan. Es beginnt heute und endet am Sonntag. In den Sommermonaten hat Snooker immer Pause, wenn auch nicht mehr so lange wie früher. Doch die kleineren Turniere werden nicht immer im TV übertragen, obgleich Snooker, da es sich immer größerer Beliebtheit erfreut, immer mehr Sendeplatz einnimmt.

Weiterlesen „Die Snooker-Saison hat wieder Fahrt aufgenommen“

Sonntagsgedanken: Zeitumstellung und Wahlen in Thüringen

Heute fallen gleich zwei Ereignisse in Deutschland zusammen, die wichtig sind. Zum einen ist es die Zeitumstellung, die in der Nacht von gestern auf heute wieder einmal stattgefunden hat. Die Uhr wurde um 3 Uhr in der Früh um eine Stunde zurück gestellt. Somit gilt wieder die Mitteleuropäische Zeit, auch Winterzeit genannt. Obwohl diese Umstellung für manche besser zu ertragen ist, da uns eine Stunde „geschenkt“ wird, ist es immer noch ein zeitlicher Jetlag, den unser Körper erst mal verkraften muss. Es wird immer noch diskutiert, ob die Zeitumstellung abgeschafft wird. Obwohl es eine Umfrage gab und diese eindeutig gegen die Zeitumstellung war, ist die Europäische Union in Bezug auf die neue Regelung uneins, da jeder selbst entscheiden solle, welche Zeit nun gelte. Das stellt das Vorhaben auf die Probe. Es ist also noch fraglich, ob die Zeitumstellung wirklich abgeschafft wird. Da bleibt nur Abwarten und Hoffen, dass diese, meiner Meinung nach, überflüssige Maßnahme bald Geschichte sein wird, denn eine Stromersparnis, wie sie zu Anfang beworben wurde, ist nicht nachgewiesen worden.

Das andere Thema, das heute noch die Nachrichten beherrscht, sind die Wahlen in Thüringen. In den Umfragen schwächeln sowohl die SPD wie auch die Grünen. Die FDP muss zittern, ob sie in den Landtag einziehen darf. Die AFD soll vielleicht sogar um die 20 % bekommen. Es wird spannend, ob sich dann eine Regierung bilden kann, denn die CDU hat signalisiert, dass sie weder mit der AFD noch mit der Linken koalieren möchte. So bliebe vielleicht noch die Möglichkeit, der Koalition zwischen CDU, SPD, Grünen und FDP, falls diese es in den Landtag schaffen. Das wird bestimmt nicht an diesem Abend geklärt werden und noch einige Zeit dauern, bis die Regierungsbildung im Landtag von Thüringen abgeschlossen ist (siehe auch Tagesschau).