3. Dezember: Franz Xaver

Der Heilige Franz Xaver gilt als Mitbegründer der Jesuitenmission und leitete die Mission in Ostasien an. Daher ist er auch der Patron Indiens.

Jeden Tag präsentiere ich einen kleinen Ausschnitt von einem Foto. Am 24. Dezember erscheint das ganze Foto in seiner vollen Pracht.

Francisco de Xaver (7. April 1506 – 3. Dezmber 1552) war einer der Wegbereiter für die christliche Mission in Ostasien und Mitbegründer der Gesellschaft Jesu. Mit der Gesellschaft Jesu war Franz Xaver nicht nur Mitbegründer der Jesuitenmission, sondern auch Vorreiter der zeitgemäßen katholischen Mission. Er fing damit an, die Kultur, Religion, Sprache und Riten des Volkes kennzulernen und zu verstehen. Auf dieser Basis passte er dann die Lehren Jesu an. Der Schlüssel zum Erfolg waren unter anderem auch eine umfassende Organisation, die den Bau von Schulen unterstützte und örtliche Hilfswillige einbezog. Da dies von späteren Generationen als Synkretismus (Synthese von Ideen oder Philosophien an ein neues System oder Weltbild) verstanden wurde, wurde dies erfolgreiche Mission verboten. Franz Xaver ist der Patron von Indien, der Seefahrer, der katholischen Presse, gegen den Sturm, Pest und für eine gute Sterbestunde.

Weiterlesen „3. Dezember: Franz Xaver“

2. Dezember: Die heilige Bibiana

Die heilige Bibiana war eine frühchristliche Jungfrau und Märtyrerin. Unter dem Namen Vivian ist ihr Name bis heute bekannt.

Jeden Tag präsentiere ich einen kleinen Ausschnitt von einem Foto. Am 24. Dezember erscheint das ganze Foto in seiner vollen Pracht.

Die heilige Bibiana (ca. 347-352 geboren, ca. 361-363 gestorben) war eine frühchristliche Jungfrau und Märtyrerin. Da sich ihr Name von vivius für „Die Lebendige“ oder „Lebensfrohe“ ableitet, wird sie auch Vivien, Viviane oder Viviana geschrieben. Der englische Name Vivian ist dabei auch bei uns gebräuchlich. Bibiana erlitt unter Kaiser Julian den Überlieferungen zufolge das Martyrium. Das Martyrologium des Ado von Vienne kennt Mitte des 9. Jahrhunderts ihren Gedenktag, danach auch andere Heiligenverzeichnisse. Die heilige Bibiana ist Patronin gegen Kopfweh, Krämpfe, Epilepsie, Fallsucht, Trunkensucht und Unfälle.

Weiterlesen „2. Dezember: Die heilige Bibiana“

1. Dezember: Eligius von Noyon

Der heilige Eligius von Noyon war Bischof von Noyon ist Schutzpatron vieler Berufe. Auch ist der Eligius-Ritt in Aftholderberg schon seit über 150 Jahre Tradition.

Jeden Tag präsentiere ich einen kleinen Ausschnitt von einem Foto. Am 24. Dezember erscheint das ganze Foto in seiner vollen Pracht.

Der Advent ist wieder da und man kann sich kaum retten vor Adventskalender. Seien es mit Schokolade gefüllte oder klassische Adventskalender. Doch der Advent soll ja auf Weihnachten vorbereiten und auf die Geburt Jesus. Daher habe ich mir gedacht, dass ich jeden Tag einen Heiligen kurz vorstelle. Am 1. Dezember ist der Tag vom Heiligen Eligius von Noyon.

Weiterlesen „1. Dezember: Eligius von Noyon“

Redewendungen: Warum einfach, wenn es kompliziert geht?

Hier kommt die zweite Redewendung, die es zu lösen gilt.

Auf der Seite „Redewendungen: Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?“ wurden Redewenungen veröffentlicht, die anders umschrieben werden.

Hier kommt die zweite Redewendung:

(2) Visionen als Resultat psychischer Aktivitäten während des Zustandes äußerster Ruhe entsprechen dem Plural einer Dispersion von hydrophilen Tensiden.

(Kommentar von Feli)

Ihr könnt nun bis in einer Woche raten, was es für eine Redewendung gibt. Nächste Woche werde ich dann auf einer extra Seite die Lösung präsentieren und darauf verlinken. Die Lösung zur bisherigen Redewendung findet ihr hier. Will man weiter raten, dann kann man da erst später raufgehen. Da dies jetzt 27 Redewendungen sind, geht diese Aktion nun 27 Wochen. Viel Spaß dabei. Die Antworten könnt ihr über Kommentare oder das Kontaktformular geben.

30.11. – Weihnachtlicher Geist | Adventüden

Jedes Jahr gehen meine Freundin Anna und ich auf eine Weihnachtsfeier. Dabei zelebrieren wir das immer. Auf dem Weg zur Weihnachtsfeier des Vereins ist ein wunderbarer Rodelberg. Daher nehmen wir für den Hinweg einen Schlitten mit, sodass eine vergnügliche Schlittenfahrt vor uns liegt. Am Fuß des Berges sehen wir schon das Lichtermeer des Christkindelmarktes. […]

30.11. – Weihnachtlicher Geist | Adventüden

Manuela Inusa: Die kleine Straße der großen Herzen

Als ich das Buch in der Buchhandlung zum ersten Mal in der Hand hielt, hatte ich schon das Gefühl, dass es etwas Besonderes ist. Damals wusste ich noch nicht, dass Manuela Insua, die am 17. September 1981 geboren ist, eine wundervolle Gabe hat.

Photo by cottonbro on Pexels.com

Als ich das Buch in der Buchhandlung zum ersten Mal in der Hand hielt, hatte ich schon das Gefühl, dass es etwas Besonderes ist. Damals wusste ich noch nicht, dass Manuela Insua, die am 17. September 1981 geboren ist, eine wundervolle Gabe hat. Ich wusste auch nicht, dass sie eine Reihe über diese kleine Straße in Oxford geschrieben hatte und ich nur einen Teil dieser Reihe aus dem Jahr 2019 in den Händen hielt. Das wusste ich erst nach einer kurzen Recherche. Zu diesem Zeitpunkt habe ich das Buch „Die kleine Straße der großen Herzen“ bereits gelesen. Ich las es an einem Nachmittag, da es wunderschön war.

Weiterlesen „Manuela Inusa: Die kleine Straße der großen Herzen“

Schreibeinladung für die Textwochen 47/48 2020

Die Schreibeinladung von Christiane hat mich dazu bewegt über die Bedeutung von Pausen nachzudenken. Dieser Text ist daraus entstanden.

Nachdem emsemsem schon einen Beitrag zur Schreibeinladung gegeben hat, folgt nun auch mein Beitrag zu Christianes Schreibeinladung. Dieses Mal musste ich die Wörter: Quelle, griesgrämig, stöbern verwenden.

Weiterlesen „Schreibeinladung für die Textwochen 47/48 2020“

Redewendungen: Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Hier die erste Redewendung, die ihr erraten könnt. In einer Woche werde ich einen Link zu einer Seite veröffentlichen, in der ihr die Lösung zur ersten Redewendung findet.

Auf der Seite „Redewendungen: Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?“ wurden Redewenungen veröffentlicht, die anders umschrieben werden.

Hier kommt die erste Redewendung:

(1) Ein abdominales, zur Akkommodation fähiges Organ, durch überhöhte Aufnahme von Komestibilien voluminös vorgewölbt, exploriert suboptimal, da die exorbitante Resorption von Viktualien zum Nachteil kognitiver Informationsverarbeitungsprozesse und intentioneller Tätigkeit des Cerebrums ist. (Kommentar von Feli)

Ihr könnt nun bis in einer Woche raten, was es für eine Redewendung gibt. Nächste Woche werde ich dann auf einer extra Seite die Lösung präsentieren und darauf verlinken. Will man weiter raten, dann kann man da erst später raufgehen. Da dies jetzt 27 Redewendungen sind, geht diese Aktion nun 27 Wochen. Viel Spaß dabei. Die Antworten könnt ihr über Kommentare oder das Kontaktformular geben.

Totensonntag oder Ewigkeitssonntag

Der „Totensonntag“ oder auch „Ewigkeitssonntag“ ist ein Gedenktag in der evangelischen Kirche und ähnelt dem Gedenktag „Allerseelen“ in der katholischen Kirche.

Der Totensonnstag ist Allerseelen ähnlich gestaltet.
Auf dem Waldfriedhof von München

Der Totensonntag (oder auch Ewigkeitssonntag) ist ein Gedenktag der evangelischen Kirche. An diesem Tag gedenken die Gläubigen der evangelischen Kirche ihrer Verstorbenen. Auch von den konfessionslosen Menschen wird dieser Tag genutzt, um die Gräber auf dem Friedhof zu besuchen. Begangen wird der Totensonntag immer am letzten Sonntag vor dem 1. Advent. Somit ist der Totensonntag dieses Jahr am 22. November (terminlich kann er nur auf die Zeit zwischen dem 20. und 26. November stattfinden).

Weiterlesen „Totensonntag oder Ewigkeitssonntag“

Neue Rubrik auf Allerlei Gedanken

Neue Rubrik auf Allerlei Gedanken. Hier lade ich meine Leser herzlich ein, Redewendungen zu umschreiben oder mitzuraten. Viel Spaß und Freude dabei.

Heute geht eine herzliche Einladung an meine Leser: Ich habe eine neue Rubrik ins Leben gerufen: „Redewendungen: Warum einfach, wenn es kompliziert geht?“. Hier können Redewendungen in der Kommentarfunktion veröffentlicht werden, die kompliziert umschrieben werden. Meine Leser können sowohl etwas Eigenes hier erstellen als auch mitraten. Sobald eine neue Redewendung gekommen ist, werde ich in meinem Blog einen kurzen Hinweis darauf geben, damit ihr nichts verpasst. Ich wünsche viel Spaß und Freude damit.