Sonntagsgedanken: Gut Einschlafen ohne digitale Medien

Ich hatte letztes Jahr im November meine Gedanken zum Thema Ausschlafen veröffentlicht. Jedoch genauso wichtig wie ein regelmäßiger Rhythmus ist ein gutes Einschlafritual. Auch wenn man das eher von Kindern kennt, auch Erwachsene können viel falsch machen beim Thema Einschlafen. Zu diesem Thema möchte ich hier sensibilisieren. Viele haben immer ihr Handy in der Hand oder haben sogar noch ihr Laptop an bis kurz vor der Nachtruhe. Das blaue Licht der Bildschirme hemmt nachweislich das Auscchütten des Hormons Melatonin. Dadurch fühlen wir uns wacher. Zudem ist man dadurch meistens aktiv beschäftigt, entweder noch mit der Arbeit oder mit Spielen oder auch nur mit Chatten. Alles das sind jedoch aktive Tätigkeiten, in denen der Körper nicht zur Ruhe kommt. Ich gebe zu, dass ich auch abends fernsehe und das Licht da auch nicht das Optimale ist. Gut wäre es (und das habe ich selbst auch umgestellt) vielleicht zu fernsehen, aber am Schluss ca. eine viertel oder halbe Stunde die Geräte abzuschalten und entweder noch etwas zu lesen (aber nicht unbedingt mit dem E-Reader, ist ja auch wieder blaues Licht) oder aber mit anderen Beschäftigungen allmählich zur Ruhe zu kommen. Rituale in Bezug auf das Einschlafen wirken sich dann nicht nur auf das Einschlafen, sondern auch auf die Qualität des Schlafes aus. In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sonntag und vielleicht den ein oder anderen Gedanken über das Einschlafen.

Ein Gedanke zu “Sonntagsgedanken: Gut Einschlafen ohne digitale Medien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s