Der entschlafene Jakob

Im Allgemeinen ist eine Beerdigung eine ernste Angelegenheit. Dass es dabei auch heiter zugehen kann, zeigt diese Geschichte, die sich in Niederbayern zugetragen hat.

Eines Tages war es wieder einmal so weit. Ein Mitglied der Menschenfamilie musste zu Grabe getragen werden, um das sich nahe und ferne Bekannte, nahe und ferne Verwandte versammelt haben.

Zur Trauergemeinde gehörte auch ein Dreikäsehoch, der schon einige Kinderlieder im Repertoire hatte. Als sich während der Zeremonie die Kirchturmglocke vernehmen ließ, klang das für ihn wie das Stichwort auf der Theaterbühne, das den Einsatz markiert. Sogleich holte der Kleine tief Luft, um aus voller Brust zu intonieren: Bruder Jakob, Bruder Jakob, schläfst du noch? Hörst du nicht die Glocke? Ding ding dong.


Bei dieser Beerdigung sind bestimmt nicht nur Tränen der Trauer geflossen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s